Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Es ist Zeit für uns alle, öffentliche Entscheidungs-träger, Eltern, jeden Einzelnen, in der Gesellschaft, sich den Hinweisen bewusst zu werden und dementsprechend zu handeln.“

Europäische Umweltagentur, 2011 über den Umgang mit Mobilfunk

 

 

 

Unsere Partner


Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation

 




 


 

 Letzte Aktualisierung

21. September 2017

Unser Appell

Sehr geehrtes Schulleitungsteam,

vor dem Hintergrund der gut abgesicherten Forschungslage   und offizieller Empfehlungen appellieren wir an Sie, dringendst von einem WLAN-Netzwerk abzusehen!

Schule als staatliche Einrichtung bildet die Kinder nach den Prinzipien des Grundgesetzes aus. Jeder hat einen Anspruch auf "körperliche Unversehrtheit". Die Kinder und Jugendlichen dürfen in der Schule keinen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt werden. Aus diesem Grund darf in der Schule z.B. auch nicht geraucht werden.

Weil Mobilfunk langfristig schädigend wirken kann*, sollte Schule die „körperliche Unversehrtheit“ von 1100 Schülerinnen und Schülern (sowie 90 Lehrkräften) verantwortlich im Auge behalten. Bitte informieren Sie...

  • ...Kollegium und Eltern über die gesundheitlichen Gefahren von WLAN und Endgeräten. (Wir unterstützen Sie gern dabei.)
  • ...Eltern und Schüler über einen "gesünderen" Umgang mit Handys, Smartphones usw. z.B. durch unabhängige Infoveranstaltungen, Projekttage oder Flyer.
  • Bitte klären Sie die Haftungsfrage bei potentiell auftretenden Befindlichkeitsstörungen und Gesundheitsschäden. Die Gesundheitsrisiken der elektromagnetischen Funkstrahlung sind vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Sehr geehrtes Schulleitungsteam, wir bitten Sie als Verantwortliche einer staatlichen Einrichtung, die Ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen vor dem Hintergrund des Grundgesetzes zu schützen und Medienerziehung kabelgebunden durchzuführen!

Mit freundlichen Grüßen,

Elterninitiative "Kein Funk am Gym"

 

 

 * Die Europäische Umweltagentur stuft Mobilfunk 2013 als Risikotechnologie ein, die WHO 2011 als potentiell krebserregend.

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?