Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

Die Versicherung Swiss Re spricht in einem internen Papier von "unvorhersehbaren gesundheitlichen Auswirkungen elektromagnetischer Felder durch Mobilfunk und andere Drahtlos-technik" und stuft Mobilfunk 2013 in ihre höchste Risikostufe ein. (4)

 

Unsere Partner


Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation

 




 


 

 Letzte Aktualisierung

21. September 2017

 "Noch nicht nachgewiesen"?

Immer wieder lesen wir, die Schädlichkeit von Mobilfunk sei noch gar nicht nachgewiesen. Der Richter Bernd Irmfrid Budzinski a.D. machte 2014 deutlich „Die jahrelang wiederholte Behauptung, die Schadwirkung von Mobilfunk sei „nicht nachgewiesen“, weckt bei landläufigem Verständnis den Eindruck, biologische Organismen hätten in Versuchen keine Reaktion gezeigt; unterhalb der Grenzwerte sei also regelmäßig „nichts passiert“. […] So werden zuverlässig bestätigte Effekte und sogar Schäden nur deshalb als „nicht nachgewiesen“ ignoriert, weil man nicht weiß, warum sie auftreten.“ (17)

Schädigungen sind zur Genüge festgestellt worden. (18)  "Dass auch Forschungen vorliegen, die keine Effekte finden, setzt diese Fülle an Beweisen nicht außer Kraft." (19)

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?